Rezepte mit CBD – lässt sich Cannabidiol kulinarisch genießen?

Mai 07, 2019

Tischplatte mit hellblauer Tasse, Honig, Ingwer und Kurkuma

Als Nahrungsergänzungsmittel haben CBD Produkte in Deutschland bereits große Beliebtheit erlangt. Doch lässt sich CBD Öl auch in Kombination mit natürlichen Lebensmitteln verwenden? Ohne Zweifel! Leckere Anregungen dazu erhältst du im Folgenden:

Golden Moon Milk

Warme Milch zum Einschlafen? Dieses Hausmittel kennen viele noch aus ihrer Kindheit. Das traditionsreiche Getränk beruhigt nicht nur psychisch, sondern erwiesenermaßen durch die Aminosäure Tryptophan aus der Milch. Aktuell liegt der Gute-Nacht-Drink als „Golden Milk“ wieder im Trend. Hier werden noch ayurvedische Gewürze wie Kurkuma, Kardamom und schwarzer Pfeffer hinzugefügt, welche die Verdauung beruhigen und ihrerseits antientzündlich wirken. Für CBD Öl besonders günstig: Im Fett der Milch löst es sich gut auf. Veganer können natürlich auf Mandel- oder Kokosmilch zurückgreifen – auch sie unterstützen die Löslichkeit des Cannabidiols optimal.

Zutaten:

  • ¼ Liter Vollmilch oder Pflanzenmilch
  • ½ TL Kurkuma
  • 1 Messerspitze Kardamom
  • 1 Messerspitze Ingwerpulver
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 TL Honig
  • 10 Tropfen 5-prozentiges CBD Öl

Zubereitung:

  1. Lass die Milch in einem kleinen Topf kurz aufkochen und ziehe sie dann von der Herdplatte.
  2. Rühre sofort Kurkuma, Ingwer, Kardamom und Pfeffer ein.
  3. Lass die Gewürze etwa 2 bis 3 Minuten in der Milch ziehen.
  4. Mische zum Schluss CBD Öl und Honig unter. Wenn die Milch nicht mehr kochend heiß ist, schützt das die wertvollen Inhaltsstoffe in CBD Öl und die Enzyme des Honigs.
  5. Genieße das Getränk eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen. In diesem Zeitraum haben die Inhaltsstoffe von Gewürzen, Milch, CBD Öl und Honig ausreichend Zeit, deinen Körper auf die Ruhephase einzustimmen.
  6. Tipp: Statt CBD Öl und Honig kannst du auch direkt unseren Five Bloom CBD Honig zum Verfeinern nutzen.

 

Grüner Smoothie mit CBD Öl

Grüne Smoothies gelten als Inbegriff eines gesunden Frühstücks. In unserem Rezept liefert dir der Spinat wertvolles Nitrat, Eisen und Chlorophyll, während Bananen und Äpfel Ballaststoffe enthalten, die deine nützlichen Darmbakterien optimal ernähren. Die Avocado ist eine Quelle hochwertiger pflanzlicher Fettsäuren, die auch dafür sorgen, dass sich das CBD Öl gut im Smoothie löst. In der Praxis kannst du natürlich Gemüse und Früchte nach deinem persönlichen Geschmack wählen: Grünkohl, Feldsalat, Kiwis oder Gurken – hier sind der kulinarischen Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Zutaten:

  • 1 Handvoll Spinat
  • 1 Zweig Basilikum
  • ¼ Avocado
  • 1 Apfel
  • 1 kleine Banane
  • Zitronensaft
  • 5 Tropfen 5-prozentiges CBD Öl

Zubereitung:

  1. Wasche den Spinat und das Basilikum.
  2. Wasche und viertele den Apfel. Entferne das Kerngehäuse.
  3. Schäle die Banane.
  4. Gib Spinat, Avocado, Apfel, Banane und Basilikum in einen leistungsstarken Standmixer und püriere alles zu einem cremigen Smoothie. Falls die Konsistenz zu dick gerät, füge etwas Wasser hinzu.
  5. Schmecke das Getränk mit Zitronensaft ab und rühre kurz vor dem Genuss das CBD Öl unter.

 

CBD-Salatdressing

Für Rohkost und Salate eignen sich hochwertige und kalt gepresste Pflanzenöle. Hier kannst du Hanfsamenöl einsetzen, das dem Körper wertvolle Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren liefert. Wer sich noch mehr wertvolle Inhaltsstoffe der Cannabispflanze gönnen will, verfeinert das Dressing mit wertvollem CBD Öl.

Zutaten:

  • 3 EL Hanfsamenöl oder Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Dijonsenf
  • 1 TL CBD Honig
  • Frische Kräuter nach Belieben, z.B. Schnittlauch, Dill oder Petersilie
  • Salz und Pfeffer
  • 5 Tropfen 10-prozentiges CBD Öl

Zubereitung:

  1. Wasche die Kräuter, schleudere sie trocken und hacke sie fein.
  2. Mische in einer Schüssel Senf, Honig, gehackte Kräuter, Öl und Zitronensaft.
  3. Schmecke das Dressing mit Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer ab.
  4. Kurz bevor du es mit dem Salat vermengst, mischst du 5 Tropfen CBD Öl unter das Salatdressing.
  5. Tipp: CBD-Dressing schmeckt gut zu kräftigen Salatsorten wie Rukola, Feldsalat oder Spinat.