CBD und Prüfungsangst – kann Cannabidiol Blackouts vorbeugen?

Mai 28, 2019

Studentin lehnt aus Angst mit dem Kopf gegen eine Tafel

Studienergebnisse deuten an, dass CBD ängstlichen Menschen das Sprechen vor Publikum erleichtert

Statistiken zufolge leiden 25 Prozent der deutschen Studenten unter Prüfungsangst. Ein beunruhigend hoher Wert, wenn man bedenkt, wie häufig Studierende ihren Wissensstand in Klausuren und mündlichen Prüfungen unter Beweis stellen müssen. Was hinter Prüfungsangst steckt und wie CBD Öl dir bei der Angst vor Blackout und Blamage helfen kann, verraten wir dir hier:

Was ist Prüfungsangst?

Unter Prüfungsangst verstehen Psychologen die negative Erwartung bzw. die Angst, während einer Prüfung nicht die geforderte Leistung zu bringen und sich dabei zu blamieren. Viele Prüflinge haben Sorge, im Laufe des Prüfungsgesprächs einen Blackout zu erleiden und nicht mehr auf den gelernten Stoff zugreifen zu können. Steigert sich die Prüfungsangst ins Extreme, gilt sie nach psychiatrischen Diagnosekriterien als Form der sozialen Phobie.

Was sind die Ursachen für Blackouts während einer Prüfung?

Um bei einer Prüfung die optimale Leistung abrufen zu können, darf das Stresslevel des Prüflings weder zu niedrig noch zu hoch sein. Leichtes Lampenfieber hebt den Spiegel von Hormonen wie Adrenalin und Cortisol und steigert damit die Aufmerksamkeit und die Reaktionsschnelligkeit. In diesem Zustand lässt es sich leichter auf Fragen der Prüfer antworten als in einer Phase völliger Entspannung. Nimmt der Stress jedoch Überhand, wirken sich die Stresshormone negativ auf die Funktion des Gehirns aus: Der Hippocampus, das Zentrum der Lernfähigkeit und das Gedächtnis, wird quasi lahmgelegt, wohingegen die Hirnteile, die seit Urzeiten unseren Flucht- und Kampfreflex steuern, das Geschehen dominieren. In diesem Zustand kann sich ein Prüfling scheinbar nicht mehr an das Gelernte erinnern und erleidet einen „Blackout“. Statt die Wiedergabe des Gelernten suggeriert ihm das Gehirn den starken Wunsch, die Prüfungssituation fluchtartig zu verlassen.

Was lässt sich bei Prüfungsangst unternehmen?

Entspannung ist hier das Zauberwort. Wer einen Blackout erleidet, sollte sich zunächst mit kontrollierten und tiefen Atemzügen beruhigen. In vielen Fällen hilft es, den Prüfer zu bitten, die letzte Frage noch einmal zu wiederholen. Prüfer sind alltäglich mit nervösen Prüfungsanwärtern konfrontiert und haben Verständnis für Aussetzer.

Können Beruhigungsmittel bei Prüfungsangst helfen?

Wer in Prüfungssituationen große Ängste verspürt, wünscht sich ein Zaubermittel, das Ruhe und Gelassenheit verleiht. Sich deshalb Psychopharmaka verschreiben zu lassen, ist jedoch die schlechteste Wahl: Zwar beruhigen Medikamente wie Benzodiazepine Menschen in Notfallsituationen, allerdings bringen sie starke Nebenwirkungen mit: Valium und ähnliche Präparate besitzen ein hohes Suchtpotenzial und können die Konzentration stark mindern. Nicht umsonst warnt die Packungsbeilage von Beruhigungsmitteln vor dem Autofahren oder dem Bedienen von Maschinen. Im Falle einer Prüfung wäre der ängstliche Geist durch Beruhigungsmittel zwar besänftigt, aber es fehlte an Konzentration, um das geforderte Wissen abzuspulen.

CBD in Stresssituationen: Cannabidiol wurde mehrfach wissenschaftlich untersucht

Angst, die in einer Prüfungssituation entstehen kann, simulieren Forscher, indem sie Probanden vor einem unbekannten Publikum frei sprechen und Fragen beantworten lassen. Innerhalb einer solchen Studie verglichen Wissenschaftler im Jahre 1990 die Wirkung von CBD, Valium und dem Antidepressivum Ipsapiron auf die Angst der Teilnehmer vor, während und nach dem Auftritt.[1] Dabei wussten weder die Probanden noch die Studienleiter, welcher Teilnehmer welchen Wirkstoff erhielt. Im Ergebnis zeigte CBD selbst im Vergleich zu den starken Medikamenten ein angstlinderndes Potenzial. Der entscheidende Vorteil für die Nutzer: CBD macht weder süchtig, noch birgt es die Gefahr schwerwiegender Nebenwirkungen.

Kann CBD extreme Prüfungsangst reduzieren?

Ein weiterer Versuch untersuchte die Wirkung von CBD auf Personen, die an sozialer Phobie litten. Diesen Menschen bereitet jeder Auftritt vor Publikum extreme Angst- und Stresszustände. Prüfungsangst wird daher in der Klassifikation der psychischen Krankheiten nach ICD-10 auch als Sonderform der sozialen Phobie verstanden. Innerhalb der wissenschaftlichen Studie bekamen die Probanden mit Sozialphobie entweder ein Placebo oder CBD, bevor sie vor Publikum sprechen mussten. Als Kontrollgruppe dienten Menschen, denen öffentliche Auftritte keine Schwierigkeiten bereiteten. Die Studienleiter stellten im Anschluss fest: CBD konnte die Ängste und das Lampenfieber der Personen mit Sozialphobie signifikant reduzieren. Sie litten dabei auch weniger unter kognitiven Beeinträchtigungen, sprich: sie erlebten keinen „Blackout“. Schließlich bestand kein Unterschied mehr zwischen der Performance der CBD-Gruppe und der Kontrollgruppe aus angstfreien Personen.[2]

Welches CBD Produkt eignet sich bei Prüfungssangst?

Wenn du CBD als Nahrungsergänzungsmittel direkt vor einer Prüfung nutzen willst, solltest du dies etwa 60 bis 90 Minuten vor dem Ereignis tun. In dieser Zeit kann dein Organismus die Inhaltsstoffe von CBD Öl optimal aufschließen. Drei Tropfen CBD Öl, die unter die Zunge geträufelt werden, helfen dir direkt vor einer Prüfung, dein Wohlbefinden zu steigern. Falls du außer Haus nicht mit Pipette und Flüssigkeit hantieren willst, greife stattdessen zu CBD Spray oder CBD StreukügelchenCBD Kapseln sind eine weitere bequeme Alternative – benötigen jedoch mehr Zeit für das Verstoffwechseln, da ihre Gelhülle zunächst im Magen verdaut werden muss. CBD Kapseln eignen sich wie CBD Öl gut für eine regelmäßige Einnahme in der Vorprüfungszeit, um deine allgemeine Entspannung zu fördern und dein Wohlbefinden zu steigern.